logo/base Created with Sketch.

Virale Hepatitis

Chronische virale Hepatitis ist ein Syndrom, das durch eine hepatotrope Vireninfektion gekennzeichnet ist, die meist mit chronischer Entzündung, hepatozellulären Läsionen und progressiver Fibrose einhergeht, die zu Zirrhose und den damit verbundenen Komplikationen fortschreiten kann. Eine Hepatitis wird chronisch, wenn eine Infektion länger als 6 Monate andauert, üblicherweise in Zusammenhang mit einer HCV oder HBV.

wave

Hepatitis-C-Virus (HCV)

Auch wenn inzwischen hochwirksame antivirale Therapien verfügbar sind, gibt es nach wie vor weltweit mehr als 71 Millionen HCV-infizierter Menschen und jedes Jahr um die 350.000 Todesfälle.12

Die WHO (World Health Organization) hat als Ziel ausgegeben, bis 2030 die Virenübertragung zu stoppen und das Virus auszulöschen. Hierzu sind verbesserte diagnostische Vorgehensweisen insbesondere bei Hochrisikopatienten von entscheidender Bedeutung.

Hepatitis-B-Virus (HBV)

2015 lebten 257 Millionen Menschen mit einer chronischen Hepatitis-B-Infektion und 887.000 starben an HBV.23

Nur 10,5 % der Menschen mit einer Hepatitis B wissen von ihrer Infektion, und 16,7 % der diagnostizierten Menschen werden behandelt.23

In diesem Kontext spielen die Prävention der Virusübertragung, die Stärkung des Bewusstseins in der allgemeinen Bevölkerung und der Gebrauch einfacher diagnostischer Tests zur Beurteilung des Krankheitsstadiums und der Eignung für eine Behandlung eine wichtige Rolle beim Kampf gegen das Gesundheitsproblem virale Hepatitis B.

quote

Es gibt starke Korrelationen zwischen Lebersteifheit und Leberfibrose bei Hepatitis C, Hepatitis B, und auch anderen Ursachen von Lebererkrankungen wie NAFLD und NASH.

Nezam Afdhal | M.D. und Associate Professor of Medicine am Beth Israel Deaconess Medical Center – USA

Warum ist das Screening von Risikopatienten für virale Hepatitis wichtig?

Die Beurteilung des Fibrosegrads ist ein entscheidender Schritt beim klinischen Management von Personen mit viraler Infektion, beim Erkennen symptomfreier Patienten und auch um bei der Behandlung Prioritäten zu setzen und um Behandlungsvarianten auszuwählen.

FibroScan® kann in Kombination mit konventionellen Virentests oder für schwer erreichbare Patienten mit einem Trockenblut-Test benutzt werden, um bei der Erkennung erkrankter Patienten und der Kontrolle der Epidemie mitzuhelfen.

FibroScan® ist auf LSM by VCTE™ gestützt und als ein einfacher, schneller und nicht-invasiver diagnostischer Test für das Management von Patienten mit chronischer viraler Hepatitis und Ko-Infektionen umfangreich klinisch validiert. Es existieren dazu mehr als 850 Peer-review Publikationen und er findet Erwähnung in internationalen Leitlinien.12, 24, 25

quote

Vor VCTE™ und CAP™ war die einzige echte diagnostische Option für die Beurteilung von Patienten mit dem Hepatitis-C-Virus die Biopsie, und selbst dann waren wir nicht immer in der Lage, Grenzfälle zu erwischen. Wir führen praktisch keine Biopsien mehr durch, mit Ausnahme von seltenen Fällen, bei denen ein diagnostisches Dilemma vorliegt.

> Lesen Sie das Interview mit Dr. Dieterich

Douglas Dieterich | Professor of Medicine am Mount Sinai Health System, division of liver disease, New York, USA

Vorträge über virale Hepatitis

Echosens möchte Gesundheitsexperten beim Austausch über und für eine bessere Behandlung von chronischen Lebererkrankungen mehr Gehör verschaffen. In unserer Webinar-Bibliothek findet sich eine ganze Reihe dokumentarischer Webinare zu verschiedenen Ätiologien.

Referenzen sind in unserer Bibliographie erhältlich.